Der Prediger und Katechet – Startseite
Startseite
Titelcover der aktuelle Ausgabe 6/2018 – klicken Sie für eine größere Ansicht
Die Schriftleitung
Unsere Autoren
»Der Prediger und Katechet« ist die älteste und auflagenstärkste Predigtzeitschrift im deutschsprachigen Raum.
Sie bietet homiletisch qualifizierte Hilfen für alle in der Verkündigung Stehenden: Priester, Pastorale Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, mit diesem Dienst beauftragte Laien.

Unsere aktuelle Ausgabe 6/2018 mit folgenden Beiträgen:
Wort an die Leser
Theresia Reischl


Liebe Leserinnen und Leser,
wenn wir eine Predigt vorbereiten: Wem gilt unsere Sorge? Den verschiedenen Menschen, die vor uns sitzen? Einem einzelnen Menschen, den wir vielleicht in der Predigtvorbereitung vor unserem inneren Auge hatten? Der Botschaft Jesu, die Leben gelingen lässt? Mir selbst?
Im Idealfall haben wir alles im Blick – oder versuchen es zumindest.
Der Theologe und Philosoph Romano Guardini hat, zwar mit Bezug auf die Theologie, aber dennoch auch zur Predigt passend, an seinen Freund Josef Weiger geschrieben: »In der Regel scheint es die Sorge um das Heil des Menschen zu sein. Ich brauche wohl nicht zu betonen, daß dieses Moment sein volles Recht hat. Ist es aber das im Letzten Entscheidende? Müßte der Theologe nicht vor allem um Gott Sorge tragen? Sich dafür verantwortlich fühlen, daß Er mit der ganzen Majestät seines Herrentums im gläubigen Bewußtsein steht? Und wäre damit das Anliegen des Menschen nicht schon ganz von selbst gewahrt?« (aus dem Nachlass 1976 herausgegeben in dem Buch »Theologische Briefe an einen Freund. Einsichten an der Grenze des Lebens«).

Lesen Sie mehr...   
Leseprobe 1
27. Sonntag im Jahreskreis
Christian Bauer
II. Upside down! Kleine Menschen sind bei Gott die Größten (Mk 10,2–16)

Kennen Sie das auch? Es gibt ganz bestimmte Lieder, die man mit ganz besonderen Momenten des Lebens verbindet. Mit dem ersten Kuss vielleicht oder mit dem Lernen für eine Abschlussprüfung, mit einer langen Autofahrt oder mit dem Tod eines lieben Menschen. Nach der Geburt unseres Sohnes Frederik hatten auch meine Frau und ich ein solches Lied. Es war so etwas wie ein Soundtrack zu unserem neuen Leben als junge Eltern. Gesungen wurde es von Jack Johnson. Das Bild vorne auf der CD sagte eigentlich schon alles: ein ehemaliger australischer Surfprofi, der mit seiner Gitarre am Lagerfeuer die gewohnte Ordnung unserer Welt umkehrt. ›Unser Lied‹ hieß denn auch Upside down – das Oberste nach unten also. Ja, genau so ist es: Der kleine Frederik hatte unser bisheriges Leben gehörig auf den Kopf gestellt. Oder besser: auf die Füße, und zwar auf zwei kleine Füßchen mit Schuhgröße 6 1/2.

Lesen Sie mehr...   
Leseprobe 2
Allerheiligen
Wilhelm Schäffer

II. Die »Muster-Durchbrecher« (Mt 5,1–12)


Verhaltensmuster durchbrechen
Zu einem Psychologen kam ein Ehepaar. Obwohl sie einander nach wie vor liebten und keinesfalls auseinandergehen wollten, hatten sie ein unlösbares Problem: Ständig gerieten sie in Streit, meist aus nichtigen Anlässen. Der Psychologe begriff schnell, dass beide in einem fatalen Verhaltensmuster gefangen waren. Statt jedoch lang und breit die Ursachen zu analysieren, gab er ihnen folgenden Rat: »Wenn Sie wieder in Streit geraten, soll der, der als Erster daran denkt, ins Schlafzimmer gehen, auf seine Seite des Ehebettes, und einen Fuß aufs Bett setzen. Der andere soll es ihm nachtun. Dann streiten Sie weiter!« Beim nächsten Gespräch erzählten sie: Beim ersten Streit hätten sie das tatsächlich so gemacht – und hätten dermaßen lachen müssen, dass der Streit vergessen war. Das Verhaltensmuster war durchbrochen worden!

Lesen Sie mehr...   

pastoral.de


Das bewährte
BasisProgramm
auf CD-ROM


pastoral.de - BasisProgramm

oder jetzt ganz neu

Die neue
Web-Plattform
im Browser


pastoral.de - Web-Plattform

Vergleichen Sie hier

Anzeigen
Mit Anzeigen und Inseraten erreichen Sie Ihre Zielgruppe. Anzeige aufgeben

Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.


aboservice

mehr
Informationen



Der Prediger und Katechet
Telefon: +49 (0) 711 44 06-140 · Fax: +49 (0) 711 44 06-138
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | Sitemap | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum