Der Prediger und Katechet – Startseite
Startseite
Titelcover der aktuelle Ausgabe 2/2019 – klicken Sie für eine größere Ansicht
Die Schriftleitung
Unsere Autoren
»Der Prediger und Katechet« ist die älteste und auflagenstärkste Predigtzeitschrift im deutschsprachigen Raum.
Sie bietet homiletisch qualifizierte Hilfen für alle in der Verkündigung Stehenden: Priester, Pastorale Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, mit diesem Dienst beauftragte Laien.

Unsere aktuelle Ausgabe 2/2019 mit folgenden Beiträgen:
Wort an die Leser
Peter Seul


Liebe Kolleginnen und Kollegen in der Verkündigung,

jede Predigerin, jeder Prediger könnte Jahr für Jahr ein dickes Buch füllen mit den Predigten, die er an Sonn- und Feiertagen gehalten hat. Dazu kommen die zahlreichen Ansprachen zu Kasualien, zu verschiedenen Anlässen wie Beerdigung, Taufe oder Hochzeit. Nicht zu vergessen sind die unterschiedlichen Formen der Kommunikation im pastoralen Alltag: die Begrüßung bei Veranstaltungen, Statements bei Sitzungen und Konferenzen, Kontakt- und Alltagsgespräche … Es geht immer darum, Menschen zu informieren, einen Standpunkt überzeugend zu vermitteln oder andere in ihrem Denken und Handeln zu beeinflussen.

Lesen Sie mehr...   
Leseprobe 1
Aschermittwoch
Peter Seul
I. Ein leeres Konto ist ein gutes Konto (Mt 6,1–6.16–18)

Ein Almosenmeister als Kardinal

Es war ein ungewöhnlicher Schritt, als Papst Franziskus im vergangenen Jahr bekanntgab, dass er den polnischen Kurienerzbischof Konrad Krajewski zum Kardinal machen wollte. Er erklärte wenig später, dass es ihm nicht so sehr um die Person ging, sondern um das Amt, das Krajewski im Vatikan innehat: Er ist päpstlicher Almosenmeister, also eine Art päpstlicher Sozialarbeiter. Franziskus sagte in einem Interview: Krajewski und der Präfekt der Glaubenskongregation seien die »beiden langen Arme des Papstes« und verdienten daher beide die Kardinalswürde. Der neue Kardinal war ursprünglich Fachmann für Liturgie und zuständig für die päpstlichen Gottesdienste. Er begann aber, sich in seiner Freizeit um die Ärmsten in der Ewigen Stadt zu kümmern; er suchte abends die Menschen auf, die rund um den Petersplatz schliefen. Papst Franziskus, der als Kardinal oft selbst abends auf die Straße ging, um die Armen zu besuchen, erfuhr bald davon und ernannte ihn zu seinem Almosenmeister.

Lesen Sie mehr...   
Leseprobe 2
DAS THEMA: ÜBERSETZEN
Thomas Söding

Gott zur Sprache bringen

Wie die neue Einheitsübersetzung im Gottesdienst ankommen kann

Die Einheitsübersetzung ist revidiert worden, damit sie das Wort Gottes, das in den menschlichen Worten der Heiligen Schrift erklingt, neu zur Sprache bringen kann: lebendiger, tiefer, genauer, kerniger, auch kantiger als in der bisherigen Version. Die Revision1 hatte die Aufgabe, die Übersetzung am Urtext zu kontrollieren. Sie sollte Fehler ausmerzen, den Jargon beenden, der teils in die Bibel eingedrungen war, und die biblischen Bilder, die biblischen Klänge und die biblischen Satzmelodien besser vernehmbar machen.


Lesen Sie mehr...   

pastoral.de


Das bewährte
BasisProgramm
auf CD-ROM


pastoral.de - BasisProgramm

oder jetzt ganz neu

Die neue
Web-Plattform
im Browser


pastoral.de - Web-Plattform

Vergleichen Sie hier

Anzeigen
Mit Anzeigen und Inseraten erreichen Sie Ihre Zielgruppe. Anzeige aufgeben

Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.


aboservice

mehr
Informationen



Der Prediger und Katechet
Telefon: +49 (0) 711 44 06-140 · Fax: +49 (0) 711 44 06-138
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | Sitemap | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum