Der Prediger und Katechet – Startseite
Startseite
Titelcover der aktuelle Ausgabe 3/2018 – klicken Sie für eine größere Ansicht
Die Schriftleitung
Unsere Autoren
»Der Prediger und Katechet« ist die älteste und auflagenstärkste Predigtzeitschrift im deutschsprachigen Raum.
Sie bietet homiletisch qualifizierte Hilfen für alle in der Verkündigung Stehenden: Priester, Pastorale Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, mit diesem Dienst beauftragte Laien.

Unsere aktuelle Ausgabe 3/2018 mit folgenden Beiträgen:
Wort an die Leser
Peter Seul


Sie halten das neue Heft des »Prediger und Katechet« in Ihren Händen. Sie finden hierin entsprechend dem Ablauf des Kirchenjahres Predigtvorschläge für die Osterzeit. Jeder Beitrag möchte auf seine Weise die alte Osterbotschaft in die heutige Zeit übersetzen und deutlich machen: Der Auferstehungsglaube ist der Glaube an den »lebendigen und wahren Gott« (1 Thess 1,9): Er ist der Schöpfer. Er würde sich selbst widersprechen, wenn der Tod am Ende alles besiegt. Er bleibt sich treu, weil er das Leben schafft, auch aus dem Tod heraus.

Die verschiedenen Beiträge wollen ermutigen zum Vertrauen, dass Jesus die Menschen mit seiner Gottesbotschaft nicht in die Irre geführt, sondern ihnen die Wahrheit gesagt hat. Sie heben deswegen auch deutlich hervor, dass der Osterglaube schon bei den Aposteln vom Zweifel begleitet wird. Ja, sie würdigen deren Skepsis und Fragen als Weg der Erkenntnis. Und sie entfalten schließlich anhand der biblischen Ostergeschichten, wie die Apostel nicht auf ihre Zweifel festlegt, sondern zu den großen Antworten Gottes geführt worden sind, die sie zuerst nicht verstehen, dann aber als Worte für ihr Leben begriffen haben.

Lesen Sie mehr...   
Leseprobe 1
Pfingsten
Alexander Bergel
III. Lesepredigt: Sprachen (Gen 11,1–9; Apg 2,1–11)

Vorbemerkung der Redaktion: Die folgende Predigt kombiniert die für das Pfingstfest in den Messformularen »Am Vorabend« und »Am Tag« jeweils als erste Lesung vorgesehenen Perikopen; es wird hier also der Text aus dem Buch Genesis als erste Lesung und der Text aus der Apostelgeschichte als zweite Lesung vorausgesetzt.

»America first!« Zwei Worte nur. Doch jeder versteht sofort, was sie bedeuten: »Wir sagen, wo’s lang geht! Ist doch egal, ob die Welt den Bach runtergeht oder uns das Wasser irgendwann bis zum Halse steht! Hauptsache, wir sind oben!« Amerika zuerst – wie irrsinnig! Doch – neu ist das nicht: »Auf, bauen wir uns eine Stadt und einen Turm mit einer Spitze bis zum Himmel, und machen wir uns damit einen Namen!« Menschlicher Größenwahn ist keine Erfindung eines amerikanischen Präsidenten. Der Drang nach oben, maßlose Selbstüberschätzung, die Gier nach Macht und Einfluss – sie sind so alt wie die Menschheit. Der Turm zu Babel erzählt bis heute davon.

Lesen Sie mehr...   
Leseprobe 2
Zur Hochzeit
Hans Lindenberger

I. Der göttliche Lufthauch


Biblische Bezugstexte: 1 Kön 19,11–13, Joh 20,19–23

Wir hörten soeben ein pfingstliches Evangelium: Jesus tritt in die Mitte der Jünger und haucht sie an: »Empfangt den Heiligen Geist«. Dieses Beatmen, Einhauchen ist ein uraltes biblisches Bild. Im Buch Genesis formt Gott den Adam, d. h. den Menschen, aus Lehm, einem ganz irdischen, vergänglichen Material. Und er bläst in seine Nase den Lebensatem. Ein »lebendiges Wesen entsteht«, von Gottes Atem durchdrungen (Gen 2,7).

In der jüdischen Glaubenstradition gibt es die Vorstellung: Die Geburt ist der erste Kuss Gottes – Leben wird eingehaucht. Das Sterben ist der letzte Kuss – Gott nimmt den Atem zurück. Und dazwischen die Liebesgeschichte Gottes mit den Menschen. Heute feiern wir eine Etappe dieser Liebesgeschichte Gottes mit N und N.

Lesen Sie mehr...   

pastoral.de


Das bewährte
BasisProgramm
auf CD-ROM


pastoral.de - BasisProgramm

oder jetzt ganz neu

Die neue
Web-Plattform
im Browser


pastoral.de - Web-Plattform

Vergleichen Sie hier

Anzeigen
Mit Anzeigen und Inseraten erreichen Sie Ihre Zielgruppe. Anzeige aufgeben

Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.


aboservice

mehr
Informationen



Der Prediger und Katechet
Telefon: +49 (0) 711 44 06-140 · Fax: +49 (0) 711 44 06-138
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | Sitemap | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum