Der Prediger und Katechet – Startseite
Startseite
Titelcover der aktuelle Ausgabe 4/2017 – klicken Sie für eine größere Ansicht
Die Schriftleitung
Unsere Autoren
»Der Prediger und Katechet« ist die älteste und auflagenstärkste Predigtzeitschrift im deutschsprachigen Raum.
Sie bietet homiletisch qualifizierte Hilfen für alle in der Verkündigung Stehenden: Priester, Pastorale Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, mit diesem Dienst beauftragte Laien.

Unsere aktuelle Ausgabe 4/2017 mit folgenden Beiträgen:
Wort an die Leser
Peter Seul

Liebe Leserinnen und Leser,

2017 jährt sich nicht nur der 500. Jahrestag der Reformation, den auch wir in unserer Zeitschrift in diesem Jahrgang in besonderer Weise würdigen. 2017 jährt sich auch der 100. Geburtstag von Heinrich Böll. Er war einer der bedeutendsten deutschen Schriftsteller der Nachkriegszeit. Er setzte sich in seinen Romanen, Kurzgeschichten, Hörspielen und Essays kritisch mit der damals jungen Bundesrepublik auseinander.

Auch seine Beziehung zum Katholizismus war spannungsgeladen. Auf der einen Seite ist das »Inventar« des katholischen Glaubens in seinen Werken regelmäßig vertreten: Kreuze, Heiligenfiguren, Madonnen, Kerzen, Weihwasserbecken. Auch sein christliches Denken ist immer wieder spürbar.

Lesen Sie mehr...   
Leseprobe 1
17. Sonntag im Jahreskreis
Franz-Josef Ortkemper
I. Ein hörendes Herz (1 Kön 3,5.7–12)

Wünsche …
Wer kennt sie nicht: Die gute Fee im Märchen: Drei Wünsche hast du frei! Dieses Märchen gibt’s in tausend Variationen, doch man weiß von vornherein, wie es ausgeht: Die Leute wünschen sich so verrückte, sinnlos, überflüssige Sachen, dass sie am Ende mit schöner Regelmäßigkeit wieder im Elend ihrer alten Probleme landen. Nichts hat sich geändert. Wenn Sie jetzt einen Wunsch hätten, von dem Sie wissen: Er geht sicher in Erfüllung – was würden Sie wählen? Dass ich gesund bleibe, wird der eine sagen; dass uns der Friede erhalten bleibt, jemand anderer. Ein langes Leben, Erfolg im Beruf, ein gutes, erträgliches Auskommen, eine glückliche Familie, dass aus den Kindern was wird, dass ich immer ein paar Freunde habe, die zu mir stehen. All das sind sehr löbliche Dinge, die sicher wichtig sind!
Lesen Sie mehr...   
Leseprobe 2
Das Thema: Evangelisch predigen
Dorothea Sattler / Frederike Nüssel

Zentrale Themen der Reformation – für heute übersetzt


Fragen des Lebens – damals und heute
In diesem Jahr 2017 gedenken wir in ökumenischer Verbundenheit der Gabe unserer gemeinsamen Existenz im Glauben an Jesus Christus. Das vielfältige Geschehen der Reformation im 16. Jahrhundert führt uns heran zu den Fragen des Lebens, das wir als getaufte Menschen bewusst gestalten. Miteinander buchstabieren wir die großen Worte des christlichen Glaubens neu – dabei gelehrt und orientiert durch die Weisungen der biblischen Schriften, bestärkt durch die Zeugnisse der Traditionsgeschichte, immerzu auf der Suche nach einem Verstehen der Verheißungen angesichts der Nöte der Gegenwart. Grundlegend stellt sich die Frage, ob die Themen, auf die sich im 16. Jahrhundert das theologische Denken konzentriert hat, auch heute noch von Bedeutung sind. In der Reformationszeit waren Menschen mit ihren Möglichkeiten und Grenzen darum bemüht, der Wahrheit des Evangeliums jenen Raum zu geben, der ihm als Kunde von Gottes gnädigem Erbarmen entspricht. Unruhig waren diese Zeiten damals, geprägt von Ängsten vor dem Tod und dem Gericht Gottes. Die Pest wütete in Europa und riss geliebte Menschen in großer Zahl mitten aus dem Leben. Die Furcht, auch selbst bald zu den Toten zu gehören, war groß. In den Ortschaften waren viele Menschen mit der Krankenpf lege befasst – auch in Wittenberg im Haus von Katharina und Martin Luther. Soziale Unruhen erschütterten nicht nur die Bauernschaft. Fürsten erhoben Ansprüche dem Kaiser gegenüber. Neue Gedanken kamen auf – die Freiheit des Gewissens, die Achtung vor jedem menschlichen Leben, die Bereitschaft, mit den Mitteln der Vernunft argumentativ zu streiten.
Lesen Sie mehr...   

Sie haben die Wahl ...
weitere Infos zu unseren Abonnements
pastoral.de
BasisProgramm

pastoral.de - BasisProgramm
weitere Infos zum BasisProgramm
Anzeigen
Mit Anzeigen und Inseraten erreichen Sie Ihre Zielgruppe. Anzeige aufgeben

Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.


aboservice

mehr
Informationen



Der Prediger und Katechet
Telefon: +49 (0) 711 44 06-140 · Fax: +49 (0) 711 44 06-138
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | Sitemap | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum